Aydan = Zwei  Stimmen + Gitarre


Und Aydan hat sich dem Folk verschrieben!

Wir haben uns im August 2019 dazu entschlossen zusammen ausschließlich Musik zu spielen, die wir gerne proben und mit der wir Spaß auf der Bühne haben.

Als Liebhaber von Irish Folk Music, American Folk und Roots Music speist sich ein großer Teil unseres Programmes aus diesen Genres. Traditionals wechseln sich ab mit modernen Songs, neu Arrangiertes mit musikalisch Bewährtem.

Sind wir mit "klassischer" Folkmusik auf bereits gut angelegten Pfaden unterwegs, versuchen wir mit unseren selbst geschriebenen Songs auch eigene Wege zu finden. Der Begriff Fingerstyle-Gitarre, sowie starke Einflüsse aus Blues und Rock spielen eine große Rolle, ebenso wie die Tatsache, dass wir uns gerne mit aktuellen, uns wichtig erscheinenden Themen auseinandersetzen.

Folk ist (immer noch) vielschichtig und vielseitig und wir versuchen das mit unserem Programm wiederzugeben.


Aydan, Juli 2020

Pascal Marschar ...

... geboren 1995, erhielt früh klassischen Klavierunterricht, lernte Klarinette und Orgel und spielte Keyboards und Gitarre in diversen Pop- und Rockformationen.
 

2015 bis 2019 absolvierte er ein Klavierstudium im Bereich Pop-/Weltmusik mit Klassik an der Hochschule für Musik und Theater Rostock. Dort begann auch die intensivere Auseinandersetzung mit der akustischen Gitarre.

Neben diversen teils eigenen Projekten war er als Pianist am Volkstheater Rostock für die Musicals „Hair“ (2018) und „Blues Brothers“ (2019) engagiert. Im März 2019 spielte er im Rahmen des Internationalen Bachfestival u.a. mit dem Klavierduo Hans-Peter und Volker Stenzl sowie dem Violinisten Stefan Hempel.

Als Komponist verfasst(e) er Werke unterschiedlichster Genres; von Klassik & Minimal Music über Folk & Blues bis Rock & Metal. Darüber hinaus ist er im Game Scoring Bereich aktiv. Eine Kooperation mit Studierenden der Mediadesign Hochschule München führte 2017 zusammen mit diesen zum Gewinn des Ubisoft Blue Byte Newcomer Awards und zu einem 2. Preis beim Deutschen Computerspielpreis 2018.

Wenn nicht gerade mit Musik beschäftigt, treibt er gerne Sport oder liest sich durch Literatur aller Art und ist bei der BUNDjugend in Rostock und im Landesjugendvorstand Mecklenburg-Vorpommern aktiv.

Bella Nick ...

... die junge Künstlerin Bella Nick, die ihre Wurzeln im Schwabenländle  hat, studierte von 2015 bis 2019 an der Hochschule für Musik und Theater Rostock in dem Fach Pop- und Weltmusik mit Klassik und beendete ihr Studium sehr erfolgreich mit dem Bachelor of Music im September 2019.

In dieser Zeit hat die vielseitige Künstlerin ihre Liebe zum Komponieren entdeckt und arbeitet an ihrem ersten Album, das den Titel "Anlauf nehmen" tragen soll.

Stark geprägt hat sie ihre Zeit im Laien- und Schauspielensemble der Burgfestspiele Jagthausen ( 2011 bis 2014), sowie die möglichkeit als Leadsängerin der Bands Twisted-Europe's First Live Mashup Band und Cry Baby auf Bühnen zu stehen. Außerdem machte die Sängerin ihre ersten Schritte deutschlandweit bei der Norddeutschlandtour des Kinderstücks „Der Medicircus“ von Dietrich Grönemayer und Olaf Paschner.
Seit 2020 ist sie als  "Der kleine Zahlenteufel" in dem gleichnamigen Kindermusical auf Tour durch Deutschland. 
 
Bella ist seit 2018 Lehrbeauftragte für Gesang und musikalische Früherziehung am Konservatorium in Schwerin “Musikschule Johann Wilhelm
Hertel” und seit 2019 Lehrbeauftragte an der Kreismusikschule Bad Doberan und der RockPop Schule Rostock. 
 
Wenn nicht gerade am Musizieren, kocht sie gerne, liest (vor allem Historisches und Biographien), stickt und häckelt.